Schlagwort-Archive: Dreieckstuch

Häkeln im Sommer? Häkeln im Sommer!

Standard

Wie das so ist, beim Durchstöbern des Internets, findet man super schöne Tücher, die im Ananasmuster gehäkelt sind. Und dann geht die Suche nach einer Anleitung los, mit der man was anfangen kann. Die Frustration steigt aber am Ende findet man dann endlich ein Video, ist total happy und legt sofort los…

Da ich nur englische Anleitungen gefunden habe und in diversen Foren immer wieder auf die Frage gestoßen bin, ob es diese nicht auch auf Deutsch gibt, habe ich mich dazu entschlossen mir die Mühe zu machen und das Ganze zu übersetzen.

Aber zurück zum Anfang. Was liegt näher, als Ravelry um Rat zu fragen. Hier findet ihr DIE Anleitung schlechthin, man kommt einfach nicht daran vorbei.

Ich bin aber eher der visuelle Typ Mensch und habe natürlich auch Youtube durchforstet. Dort bin ich auch fündig geworden, nämlich bei Kiki Crochet. Sie war so unheimlich nett und hat nach der Ravelry-Anleitung ein Tuch gehäkelt, das Ganze gefilmt und mit der Welt geteilt. Danke!

Die Anleitung von Kiki erstreckt sich über zwei Videos (Englisch).

(kleine Übersetzungshilfe: Stitch = Masche, single crochet = feste Masche, double crochet = Stäbchen, chain = Luftmasche)

Hier ist der erste Teil :

 

Und hier der zweite:

 

Und für alle, die gerne eine Deutsche Anleitung haben möchten, das Tuch funktioniert so:

Grundsätzliches vorab:

  • die ersten Maschen werden in einen Fadenring gehäkelt
  • in jeder 7. Reihe werden rechts und links je eine weitere Ananas begonnen.
    • als Eselsbrücke dazu: in der zweiten Reihe für die 3LM Lücken innerhalb der Ananas wird von 3 auf 5 LM gewechselt und in der darauffolgenden Runde an den Rändern je eine „Ananaszunahme“ gehäkelt
  • zur Umsetzung werden feste Maschen (fM), Stäbchen (St) und jede Menge Luftmaschen (LM) gehäkelt
  • jede Runde beginnt mit 3St, 2LM, 3St in die erste 2LM-Lücke der Vorrunde
  • jede Runde endet mit 3St, 2LM, 3St
  • Ananaszunahme: in die erste bzw. letzte 2LM Lücke einer Reihe: 4 x 3St, 2LM, 3St, jeweils getrennt von 2LM

Fangen wir an:

Beginn:

Fadenring bilden, erste Ananaszunahme häkeln: 3LM (zählen als St), in den Fadenring: 2St, 2LM, 3St, 2LM –  3St, 2LM, 3St, 2LM – 3St, 2LM, 3St, 2LM – 3St, 2LM, 3St. Fadenring festzuziehen.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

1. Reihe

In die erste Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, 1St in die nächste Lücke, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die dritte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

2. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, 1St in den Luftmaschenbogen, 3LM, 1St in den Luftmaschenbogen, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

3. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, 11 Stäbchen in den mittleren Luftmaschenbogen, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

4. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, in das 1. Stäbchen der 11 Stäbchen der Vorrunde 2 St. häkeln, danach je 1St. auf das St. der Vorrunde, in das letzte der 11 St. wieder 2 St. häkeln, sodass ins ins gesamt 13 St. gehäkelt wurden, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

5. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, über die 13 Stäbchen: 1fM in das erste St, 3LM, eine fM in das übernächste St (immer eins überspringen) usw bis die letzte fM im 13. St gehäkelt wird (es bilden sich insgesamt 6 Bögen bestehend aus 3LM), 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

6. Reihe (Wechsel von 3LM auf 5LM)

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 5LM, in den ersten Bogen 1fM, 3LM, 1fM in den zweiten Bogen, 3LM, 1fM in den dritten Bogen, 3LM, 1fM in den vierten Bogen usw. bis zu zur letzten fM in den sechsten Bogen (jetzt sind 5 Bögen übrig) , 5LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

7. Reihe (hier findet die erste Ananaszunahme statt)

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: Ananaszunahme am Reihenbeginn: 4 x (3St, 2LM, 3St), weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den fünften Bogen (jetzt sind 4 Bögen übrig) , 5LM, Ananaszunahme am Reihenende: 4 x (3St, 2LM, 3St) in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

8. Reihe

In die erste Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die dritte Lücke, 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den vierten Bogen (jetzt sind 3 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

9. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den dritten Bogen (jetzt sind 2 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

10. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, 11 Stäbchen in den mittleren Luftmaschenbogen, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den zweiten Bogen (jetzt ist 1 Bogen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 3LM, 11 Stäbchen in den mittleren Luftmaschenbogen, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

11. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, in das 1. Stäbchen der 11 Stäbchen der Vorrunde 2 St. häkeln, danach je 1St. auf das St. der Vorrunde, in das letzte der 11 St. wieder 2 St. häkeln, sodass ins ins gesamt 13 St. gehäkelt wurden, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1 fM in den letzten Maschenbogen, 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, weiter mit 3LM, in das 1. Stäbchen der 11 Stäbchen der Vorrunde 2 St. häkeln, danach je 1St. auf das St. der Vorrunde, in das letzte der 11 St. wieder 2 St. häkeln, sodass ins ins gesamt 13 St. gehäkelt wurden, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

12. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, über die 13 Stäbchen: 1fM in das erste St, 3LM, eine fM in das übernächste St (immer eins überspringen) usw. bis die letzte fM im 13. St gehäkelt wird (es bilden sich insgesamt 6 Bögen bestehend aus 3LM), 3LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, nun werden die beiden äußeren Ananas verbunden: 3St, 2LM, 3St direkt in die erste Lücke der äußeren Ananas, weiter mit 3LM, eine fM in das übernächste St (immer eins überspringen) usw. bis die letzte fM im 13. St gehäkelt wird (es bilden sich insgesamt 6 Bögen bestehend aus 3LM), 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

13. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 5LM, in den ersten Bogen 1fM, 3LM, 1fM in den zweiten Bogen, 3LM, 1fM in den dritten Bogen, 3LM, 1fM in den vierten Bogen usw. bis zu zur letzten fM in den sechsten Bogen (jetzt sind 5 Bögen übrig) , 5LM, 3St, 2LM, 3St, in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, in den ersten Bogen 1fM, 3LM, 1fM in den zweiten Bogen, 3LM, 1fM in den dritten Bogen, 3LM, 1fM in den vierten Bogen usw. bis zu zur letzten fM in den sechsten Bogen (jetzt sind 5 Bögen übrig) , 5LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

14. Reihe (nächste Ananaszunahme)

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: Ananaszunahme am Reihenbeginn: 4 x (3St, 2LM, 3St), weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den fünften Bogen (jetzt sind 4 Bögen übrig) , 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM,  1St unter die LM zwischen den beiden Ananas, 2LM, 3St, 2 LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1fM in den Luftmaschenbogen, 3LM, 1St in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den fünften Bogen (jetzt sind 4 Bögen übrig) , 5LM, Ananaszunahme am Reihenende: 4 x (3St, 2LM, 3St) in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

15. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die dritte Lücke, weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den vierten Bogen (jetzt sind 3 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St auf das St zwischen den beiden Ananasse, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den vierten Bogen (jetzt sind 3 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

16. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den dritten Bogen (jetzt sind 2 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen der Vorrunde, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den dritten Bogen (jetzt sind 2 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

 

Nach diesem Prinzip geht es weiter. Tricky dabei ist lediglich die Tatsache, dass man sich innerhalb einer Reihe immer in zwei verschiedenen Stufen des Musters befindet. Es hat eine Weile gebraucht, bis ich das Muster verinnerlicht hatte und frei häkeln konnte, ohne ständig bei Youtube zu spicken 😉 Aber es lohnt sich!

Nun hoffe ich, dass die Anleitung einigermaßen verständlich ist und wünsche viel Spaß beim Häkeln.

 

 

 

Ein Tuch mit 3 Ecken

Standard

Kurz vor Weihnachten kündigte mir meine Mutter an, sie wünsche sich ein gehäkeltes Dreieckstuch von mir. Nun gut, habe ich zwar noch nie gemacht, aber sollte so schwer ja nicht sein.

Einige Zeit verstrich, bis sie mir Anfang der Woche einen Beutel mit der Wunschwolle überreichte, ein schönes altrosa von Rico design aus 50% Polyacryl und 50% Polyamid, fühlt sich sehr weich an, ein bisschen wie Merinowolle.

Natürlich wollte ich das Tuch nicht „einfach so“ in festen Maschen oder Stäbchen runterhäkeln, also musste ein schönes Muster gefunden werden. Dieses fand ich, wie so oft, bei EliZZZa.

IMAG0665

Das Ganze nennt sich „Half Granny Square“-Muster und ist schnell und einfach zu häkeln. Das Muster habe ich im fortschreitenden Stadium mit zwei Reihen Stäbchen unterbrochen um etwas mehr Pepp reinzubringen. Ich finde, das passt ganz gut. Bei der nächsten Muster-Reihe auf die Stäbchen-Reihe muss man in jede fünfte Masche vier Stäbchen häkeln, sonst fängt das Tuch an Wellen zu schlagen.

Der aktuelle Stand sieht wie folgt aus:

IMG-20150117-WA0003