Archiv der Kategorie: Häkeln

Häkeln im Sommer? Häkeln im Sommer!

Standard

Wie das so ist, beim Durchstöbern des Internets, findet man super schöne Tücher, die im Ananasmuster gehäkelt sind. Und dann geht die Suche nach einer Anleitung los, mit der man was anfangen kann. Die Frustration steigt aber am Ende findet man dann endlich ein Video, ist total happy und legt sofort los…

Da ich nur englische Anleitungen gefunden habe und in diversen Foren immer wieder auf die Frage gestoßen bin, ob es diese nicht auch auf Deutsch gibt, habe ich mich dazu entschlossen mir die Mühe zu machen und das Ganze zu übersetzen.

Aber zurück zum Anfang. Was liegt näher, als Ravelry um Rat zu fragen. Hier findet ihr DIE Anleitung schlechthin, man kommt einfach nicht daran vorbei.

Ich bin aber eher der visuelle Typ Mensch und habe natürlich auch Youtube durchforstet. Dort bin ich auch fündig geworden, nämlich bei Kiki Crochet. Sie war so unheimlich nett und hat nach der Ravelry-Anleitung ein Tuch gehäkelt, das Ganze gefilmt und mit der Welt geteilt. Danke!

Die Anleitung von Kiki erstreckt sich über zwei Videos (Englisch).

(kleine Übersetzungshilfe: Stitch = Masche, single crochet = feste Masche, double crochet = Stäbchen, chain = Luftmasche)

Hier ist der erste Teil :

 

Und hier der zweite:

 

Und für alle, die gerne eine Deutsche Anleitung haben möchten, das Tuch funktioniert so:

Grundsätzliches vorab:

  • die ersten Maschen werden in einen Fadenring gehäkelt
  • in jeder 7. Reihe werden rechts und links je eine weitere Ananas begonnen.
    • als Eselsbrücke dazu: in der zweiten Reihe für die 3LM Lücken innerhalb der Ananas wird von 3 auf 5 LM gewechselt und in der darauffolgenden Runde an den Rändern je eine „Ananaszunahme“ gehäkelt
  • zur Umsetzung werden feste Maschen (fM), Stäbchen (St) und jede Menge Luftmaschen (LM) gehäkelt
  • jede Runde beginnt mit 3St, 2LM, 3St in die erste 2LM-Lücke der Vorrunde
  • jede Runde endet mit 3St, 2LM, 3St
  • Ananaszunahme: in die erste bzw. letzte 2LM Lücke einer Reihe: 4 x 3St, 2LM, 3St, jeweils getrennt von 2LM

Fangen wir an:

Beginn:

Fadenring bilden, erste Ananaszunahme häkeln: 3LM (zählen als St), in den Fadenring: 2St, 2LM, 3St, 2LM –  3St, 2LM, 3St, 2LM – 3St, 2LM, 3St, 2LM – 3St, 2LM, 3St. Fadenring festzuziehen.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

1. Reihe

In die erste Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, 1St in die nächste Lücke, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die dritte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

2. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, 1St in den Luftmaschenbogen, 3LM, 1St in den Luftmaschenbogen, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

3. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, 11 Stäbchen in den mittleren Luftmaschenbogen, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

4. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, in das 1. Stäbchen der 11 Stäbchen der Vorrunde 2 St. häkeln, danach je 1St. auf das St. der Vorrunde, in das letzte der 11 St. wieder 2 St. häkeln, sodass ins ins gesamt 13 St. gehäkelt wurden, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

5. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, über die 13 Stäbchen: 1fM in das erste St, 3LM, eine fM in das übernächste St (immer eins überspringen) usw bis die letzte fM im 13. St gehäkelt wird (es bilden sich insgesamt 6 Bögen bestehend aus 3LM), 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

6. Reihe (Wechsel von 3LM auf 5LM)

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 5LM, in den ersten Bogen 1fM, 3LM, 1fM in den zweiten Bogen, 3LM, 1fM in den dritten Bogen, 3LM, 1fM in den vierten Bogen usw. bis zu zur letzten fM in den sechsten Bogen (jetzt sind 5 Bögen übrig) , 5LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

7. Reihe (hier findet die erste Ananaszunahme statt)

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: Ananaszunahme am Reihenbeginn: 4 x (3St, 2LM, 3St), weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den fünften Bogen (jetzt sind 4 Bögen übrig) , 5LM, Ananaszunahme am Reihenende: 4 x (3St, 2LM, 3St) in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

8. Reihe

In die erste Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die dritte Lücke, 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den vierten Bogen (jetzt sind 3 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

9. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den dritten Bogen (jetzt sind 2 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

10. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, 11 Stäbchen in den mittleren Luftmaschenbogen, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den zweiten Bogen (jetzt ist 1 Bogen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 3LM, 11 Stäbchen in den mittleren Luftmaschenbogen, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

11. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, in das 1. Stäbchen der 11 Stäbchen der Vorrunde 2 St. häkeln, danach je 1St. auf das St. der Vorrunde, in das letzte der 11 St. wieder 2 St. häkeln, sodass ins ins gesamt 13 St. gehäkelt wurden, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1 fM in den letzten Maschenbogen, 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, weiter mit 3LM, in das 1. Stäbchen der 11 Stäbchen der Vorrunde 2 St. häkeln, danach je 1St. auf das St. der Vorrunde, in das letzte der 11 St. wieder 2 St. häkeln, sodass ins ins gesamt 13 St. gehäkelt wurden, 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

12. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 3LM, über die 13 Stäbchen: 1fM in das erste St, 3LM, eine fM in das übernächste St (immer eins überspringen) usw. bis die letzte fM im 13. St gehäkelt wird (es bilden sich insgesamt 6 Bögen bestehend aus 3LM), 3LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, nun werden die beiden äußeren Ananas verbunden: 3St, 2LM, 3St direkt in die erste Lücke der äußeren Ananas, weiter mit 3LM, eine fM in das übernächste St (immer eins überspringen) usw. bis die letzte fM im 13. St gehäkelt wird (es bilden sich insgesamt 6 Bögen bestehend aus 3LM), 3LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

13. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 5LM, in den ersten Bogen 1fM, 3LM, 1fM in den zweiten Bogen, 3LM, 1fM in den dritten Bogen, 3LM, 1fM in den vierten Bogen usw. bis zu zur letzten fM in den sechsten Bogen (jetzt sind 5 Bögen übrig) , 5LM, 3St, 2LM, 3St, in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, in den ersten Bogen 1fM, 3LM, 1fM in den zweiten Bogen, 3LM, 1fM in den dritten Bogen, 3LM, 1fM in den vierten Bogen usw. bis zu zur letzten fM in den sechsten Bogen (jetzt sind 5 Bögen übrig) , 5LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

14. Reihe (nächste Ananaszunahme)

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: Ananaszunahme am Reihenbeginn: 4 x (3St, 2LM, 3St), weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den fünften Bogen (jetzt sind 4 Bögen übrig) , 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM,  1St unter die LM zwischen den beiden Ananas, 2LM, 3St, 2 LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1fM in den Luftmaschenbogen, 3LM, 1St in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den fünften Bogen (jetzt sind 4 Bögen übrig) , 5LM, Ananaszunahme am Reihenende: 4 x (3St, 2LM, 3St) in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

15. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die dritte Lücke, weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den vierten Bogen (jetzt sind 3 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St auf das St zwischen den beiden Ananasse, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den vierten Bogen (jetzt sind 3 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St in die nächste Lücke, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

16. Reihe

In die Lücke durch die 2LM der Vorreihe: 3St, 2LM, 3St, weiter mit 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, weiter mit 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den dritten Bogen (jetzt sind 2 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen der Vorrunde, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 5LM, 1fM in den LM-Bogen, 3LM, 1fM in den nächsten Bogen usw. bis zur letzten fM in den dritten Bogen (jetzt sind 2 Bögen übrig), 5LM, 3St, 2LM, 3St in die nächste Lücke, 2LM, 1St unter den ersten Luftmaschenbogen, 3LM, 1St unter den zweiten Luftmaschenbogen, 2LM, 3St, 2LM, 3St in letzte Lücke.

3 Wendeluftmaschen, Arbeit wenden.

 

Nach diesem Prinzip geht es weiter. Tricky dabei ist lediglich die Tatsache, dass man sich innerhalb einer Reihe immer in zwei verschiedenen Stufen des Musters befindet. Es hat eine Weile gebraucht, bis ich das Muster verinnerlicht hatte und frei häkeln konnte, ohne ständig bei Youtube zu spicken 😉 Aber es lohnt sich!

Nun hoffe ich, dass die Anleitung einigermaßen verständlich ist und wünsche viel Spaß beim Häkeln.

 

 

 

Ein Tuch mit 3 Ecken

Standard

Kurz vor Weihnachten kündigte mir meine Mutter an, sie wünsche sich ein gehäkeltes Dreieckstuch von mir. Nun gut, habe ich zwar noch nie gemacht, aber sollte so schwer ja nicht sein.

Einige Zeit verstrich, bis sie mir Anfang der Woche einen Beutel mit der Wunschwolle überreichte, ein schönes altrosa von Rico design aus 50% Polyacryl und 50% Polyamid, fühlt sich sehr weich an, ein bisschen wie Merinowolle.

Natürlich wollte ich das Tuch nicht „einfach so“ in festen Maschen oder Stäbchen runterhäkeln, also musste ein schönes Muster gefunden werden. Dieses fand ich, wie so oft, bei EliZZZa.

IMAG0665

Das Ganze nennt sich „Half Granny Square“-Muster und ist schnell und einfach zu häkeln. Das Muster habe ich im fortschreitenden Stadium mit zwei Reihen Stäbchen unterbrochen um etwas mehr Pepp reinzubringen. Ich finde, das passt ganz gut. Bei der nächsten Muster-Reihe auf die Stäbchen-Reihe muss man in jede fünfte Masche vier Stäbchen häkeln, sonst fängt das Tuch an Wellen zu schlagen.

Der aktuelle Stand sieht wie folgt aus:

IMG-20150117-WA0003

Socken: Das Ende der Strickverzweiflung.

Standard

Drei Jahre liegt dieses Arbeitsstück nun schon bei mir rum, es sollte mein erstes selbstgestricktes Paar Socken werden.

IMAG0694

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Denkste! Beim Stricken stellen sich meine Häkelhände so ungeschickt an, was ist also die Lösung? Richtig: Socken häkeln! Also das Internet nach verschiedenen Anleitungen durchwühlt und einfach mal angefangen. Man findet verschiedene Ansätze, einige Anleitungen beginnen an den Zehen, andere wieder mit dem Bündchen. Ich habe mich für eine Variante entschieden, die mit der Spitze beginnt.

Materialprobleme gibt es dank voller Sockenwollkiste nicht, die ich völlig enthusiastisch vor drei Jahren gefüllt habe.

Spitze, Spann und die halbe Ferse sind bereits fertig, sieht auch schick aus und wird selbstverständlich regelmäßig anprobiert. Außerdem habe ich mir geschworen, dass dieses Paar keine drei Jahre Arbeitszeit dauern soll 😉

Socke

Mission completed!

Standard

Dies ist definitiv ein Blogpost, auf den ich mich schon lange, lange gefreut habe, da ich nun endlich das Ende der Herbstvorbereitungen verkünden darf: Die Decke ist fertig! 😉

Netto habe ich beinahe drei Monate daran gearbeitet, allerdings doch ziemlich über das ganze Jahr verteilt. Natürlich mit ausgiebiger Sommerpause. Aber nun ist die letzte Masche gehäkelt, der Anfangs- und Endfaden vernäht und die Decke frisch gewaschen bereit für kuschlige, kalte Abende auf der Couch.

Deckchen

 

Das gute Stück ist 150 cm breit und 210 cm lang.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab jetzt habe ich also wieder Zeit mich dem Sockenstricken zu widmen. Ein Häkelprojekt muss dieses Jahr allerdings noch angegangen werden, aber davon erzähle ich jetzt noch nix 🙂

Häkeln für’s Energiesparen

Standard

Schon ziemlich lange habe ich hier keine Updates mehr gepostet. Das soll sich heute ändern, denn an Fortschritt ist mittlerweile einiges zusehen 😉 Die Halbzeit ist auch schon geschafft und ich denke, dass ich die Decke noch im November abschließen kann. Allerdings werde ich dann nie wieder eine Decke dieser Art mit Nadelstärke 3 häkeln, das ist doch schon sehr langwierig.

Decke

 

 

 

 

 

 

Es sieht zugegebenermaßen etwas krumm aus, das liegt aber nur am vorherigen Hin- und Herzerren fürs Foto 🙂

Status? Es wächst!

Standard

Es, also das aktuelle Deckenprojekt, wächst und so langsam kann man auch erkennen, was es denn mal werden soll, wenn es groß und bunt ist 🙂

Zwischenzeitlich habe ich doch ein ordentliches Stück geschafft (ein Teil davon wurde sogar auf der Autobahn während der Fahrt von Holland nach Deutschland gehäkelt, mein Fazit: auf holländischen Autobahnen lässt es sich weit besser häkeln, der Asphalt ist eben und es wird nicht so aggressiv gefahren wie in Deutschland).

Gestern musste ich allerdings feststellen, dass ich nur noch zwei Knäuel von dem violett-Ton habe, also tatsächlich noch eine Onlinebestellung getätigt und nun warte ich sehnsüchtig auf Nachschub…

Decke1

Herbstvorbereitungen

Standard

Vor einer Woche war es endlich so weit: das Handarbeitszeug wurde aus der Kiste wieder ans Tageslicht geborgen und nach ein paar kurzen Verirrungen in der Maschenanzahl des Musters, konnte ich die Häkelnadel in gewohntem Tempo schwingen.

Heute habe ich einmal nachgemessen, die Decke ist mittlerweile 50 cm lang, was bedeutet, dass ich bereits ein Viertel der Gesamtlänge von 2 Metern erreicht habe, auch wenn es für mich noch so überhaupt nicht danach aussieht 😉

Herbstvorbereitungen