Kratzbaum Projekt: Die Umsetzung Tag 3

Standard

Tag 3 beginnt wieder mit nachbarkompatiblen Arbeiten an der letzten Sisalsäule. Ich habe 220m Sisalseit gekauft und damit drei Stämme mit einer Gesamtlänge von ca. 4,40m geschafft, für jeden weiteren Meter hätte ich neues Seil kaufen müssen.

Der letzte Stamm misst zum Glück nur 1.26m und ist damit etwas schneller zu wickeln.

Danach mache ich mich daran, die Bodenplatte für den Kratzbaum herzustellen. Dazu baue ich erst einmal den alten, konventionellen Kratzbaum ab und trenne dessen Bodenplatte vom Bezug. Eine furchtbare Arbeit, da ich gefühlte 300 Tackerklemmen aus dem Holz ziehen musste. Glücklicherweise stellt sich heraus, dass die Bodenplatte aus zwei Schichten mit insgesamt drei Holzplatten aus Spanholz besteht.

IMG-20140815-WA0000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese drei säge ich so zurecht, dass ich sie mit der von mir gekauften 80×90 Platte verleimen kann, um eine dicke und schwere Bodenplatte zu erhalten. Ziel muss sein, so viel Gewicht des Kratzbaums, wie möglich unten zu haben, damit dieser nicht umkippen kann.

Nach der Trocknungszeit schneide ich einen Streifen Teppich zurecht, mit dem die Bodenplatte umwickelt werden soll. Hier wird großflächig geleimt aber auch geschraubt.

Zwei weitere Säulen werden mit Teppich umwickelt, hier ebenfalls mit Leim und Schrauben. Es bietet sich hierbei an, die Schrauben in einer vertikalen Reihe zu versenken, damit man diese später nach hinten (also meist in Richtung Wand) drehen kann, wo die Kratzleistung der Kamikazekater am geringsten oder sogar gar nicht vorhanden ist.

An Tag 3 habe ich durch die ganzen Leim-Zwangspause das Gefühl, ich komme nicht mehr vorwärts, dafür merke ich mittlerweile jeden Muskel im Rücken und in den Armen.

Und wie endet der Tag? Richtig! Mit einem Besuch im Baumarkt, da heute die 16er Schrauben aufgebraucht wurden, mit denen u.a. der Teppich festgeschraubt wird. Zudem habe ich mir längere Spax gekauft, um Bodenplatte, Deckenplatte und Säulen miteinander zu verschrauben (5×100).

Am Abend montiere ich noch die ersten zwei Säulen auf der Bodenplatte, was mit zwei Händen, die Schrauben, Akkuschrauber, Wasserwaage, Bodenplatte und Säule halten müssen, nicht unbedingt das einfachste Kunststück war.

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Hallo Mandy!
    Schön, dass Du bei Deinem Projekt auf SPAX gesetzt hast. Vielen Dank für Dein Vertrauen in unsere Produkte und damit in Qualität made in Germany. Jetzt sind wir natürlich schon gespannt auf Deinen fertigen Kratzbaum. Wir würden uns freuen, wenn Du im Anschluss an Deine Arbeiten ein Foto auf unserer Facebookseite (facebook.com/SPAX) posten würdest und mit uns in Kontakt bleiben würdest.

    Viele Grüße,
    Dein SPAX-Team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s